Santa Cruz de Tenerife

 

Santa Cruz de Tenerife ist die Inselhauptstadt von Teneriffa. In einer wundervollen, weiten Bucht im Nordosten der Insel liegt sie direkt am Anagagebirge, das ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen ist.

Als die Spanier über die Guanchen, die Ureinwohner Teneriffas, siegten, stellten sie ein Kreuz auf, das als Namensgeber der Stadt (Cruz = Kreuz) gilt.

Der Hafen von Santa Cruz ist einer der größten spanischen Häfen, täglich fahren hier unzählige Frachter und Personenschiffe. Schon 1778 wurde von hier Handel mit Amerika betrieben, damals war es der einzige spanische Hafen, der dieses Previleg genoß.

 

Strand Playa Las Teresitas
Strand Playa Las Teresitas

 

Santa Cruz ist Verwaltungssitz der westlichen Kanarischen Inseln, dazu gehören Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro.

Neben idyllischen Parks und attraktiven Plazas (Dorfplätzen) bietet Santa Cruz eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten.

Auch kulturell hat die Hauptstadt einiges zu bieten. Es gibt zahlreiche Kunstausstellungen, Museen und Veranstaltungen. Das Auditorium ist für seine klassischen Meisterwerke bekannt. Mit seinem spektakulären Ambiente ist es eine beeindruckende Konzert- und Kongresshalle. Das Symphonieorchester zählt zu den besten von Europa.

Abwechlung bietet auch das Nachtleben mit seinen Bars, Diskotheken und Clubs.

Besonders sehenswert ist der Karneval in Santa Cruz, er soll weltweit der größte nach Rio de Janeiro sein.

 

 

Las Teresitas
Las Teresitas

 

Bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt ist der wundervolle, goldgelbe Sandstrand Playa Las Teresitas, der auch die "Badewanne von Teneriffa" genannt wird. Auch für Kinder und ungeübte Schwimmer ist er hervorragend geeignet.